Live-Video einer Schiesserei

Schiesserei

Diese Schiesserei ereignete sich direkt vor unserem Haus in Beirut!

Folgen einer „verhältnismässigen“ Zwangsausweisung aus der Schweiz in ein Kriegsland

Durch Rechtsbrüche und Willkür von diversen Zürcher Justizbeamten mündet ein über Jahre gewachsener Justiz- und Menschenrechtsskandal darin, dass mein Ehemann und ich gebürtige Schweizerin, seit Jahren für unser Recht und justizfreies Leben kämpfend schlussendlich ins Kriegsland Libanon ausgewiesen wurden (Bericht über brutale Zwangsausschaffung).

Die Zustände, in welchen wir hier überleben müssen, sind untragbar und wohl könnte niemand diesen Wahnsinn als „verhältnismässig“ bezeichnen;

Selbst gefilmtes Video einer Schiesserei
vom 16.02.2014 
direkt vor unserem Haus.

Schiessereien sind an der Tagesordnung und man kann nie wissen, wann und wo sie sich ereignen. Ebenso verhält es sich mit Autobomben welche zwar meist vor der Detonation – aber eben nicht immer- gefunden werden. Immer wieder explodieren sie mitten in Wohngebieten und reissen Menschen in den Tod.

Dass wir noch nicht Opfer geworden sind, ist reines Glück.

Meine Situation als europäische Frau in Libanon, einem arabischen, moslemischen Land:
ohne meinen Mann kann ich mich nie ausserhalb unserer Wohnung alleine bewegen, die Kidnappinggefahr ist allgegenwärtig und schlicht zu gross. Salafisten und Nussrah, sowie Hisballah und diverse andere Gruppierungen sind für mich als auf den ersten Blick erkennbare europäische Frau hier eine Gefahr.

Meinen Beruf als Pianistin und Klavierlehrerin kann ich hier ebenfalls nie ausüben, durch die fehlenden Sprachkenntnisse und den Kriegszustand der auch einen Grossteil der Libanesen und Libanesinnen arbeitslos macht (da man oftmals für 1 Libanesen 3 syrische Flüchtinge die für viel weniger Geld arbeiten anstellt), ist es auch illusorisch zu denken, ich könnte je eine andere Arbeit finden.
Auch für meinen Mann gestaltet sich die Situation ähnlich. In der Schweiz hatten wir ein langjähriges Zuhause in Zürich, feste Arbeitsstellen, unsere Freunde und waren finanziell völlig unabhängig.

Gewissenlose Zürcher Migrationsamtsmitarbeiter;

Oft frage ich mich, wie die zuständige Migrationsamtsangestellten Urs Betschart, Kunz, Leitz und die uns ebenfalls völlig unbekannte Beamtin Staudenmaier (sowie etliche andere) mit ihrem Gewissen und ihrer menschlichen Verantwortung vereinbaren können, das Leben von Mitmenschen auf solch ignorante, unnötige Weise zu zerstören, ohne die Betroffenen überhaupt je gesehen oder gesprochen zu haben,
ohne uns zu KENNEN?
-Wohl nur durch permanentes Selbstbelügen und zugelassene Abstumpfung ihrer eigenen Integrität. Mit den bestehenden Gesetzen hat dies tatsächlich kaum mehr etwas zu tun (oder gelten die EMRK in der Schweiz nun doch nicht?)- aber solange sich niemand für all dies verantworten muss und man sich sicher hinter seinem Schreibtisch wähnt im bombenfreien Zürich-Oerlikon – wen kümmerts…?

MARION MANSOUR, Beirut/Libanon am 4.3.2014

2 Kommentare zu “Live-Video einer Schiesserei

  1. […] Live-Video einer Schiesserei vor unserem Haus: “verhältnismässige” Zwangsausweisung aus der Sc… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s